YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbstgemachte Gemüsebrühe in nur 10 Minuten.

Wusstest du, dass in der Instant-Gemüsebrühe gerade einmal nur bis zu 20 % Gemüse steckt? Der Rest sind Geschmacksverstärker, Inhaltsstoffe und Aromen. Es gibt viele Rezeptideen für eine selbstgemachte Gemüsebrühe, für die man allerdings viel Zeit aufwenden muss, da das Gemüse oft Stundenlang gekocht wird. Das Tolle an dieser selbstgemachten Gemüsebrühe ist, dass du gerade einmal nur 10 Minuten Zeit aufwenden musst und diese kannst du dann mindestens drei Monate im Kühlschrank lagern. Günstig ist es sogar auch noch! Dieses Rezept ist eine tolle und gesunde Alternative zur Instant-Gemüsebrühe.

Zutaten für die selbstgemachte Gemüsebrühe:

  • 500 g Suppengrün (oft Möhren, Knollensellerie, Petersilie, Porree)
  • 100 g Salz

Zubereitungszeit: 

10 Minuten

Anleitung | selbstgemachte Gemüsebrühe:

  1. Gemüse klein schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Gemüse mithilfe eines Mixers pürieren.
  3. 100 g Salz hinzugeben und noch einmal umrühren.
  4. In ein keimfreies Glas geben.

Tipps für die Zubereitung | selbstgemachte Gemüsebrühe:

Du musst nicht zwingend Suppengrün nehmen. Stelle dir deine eigene Gemüsebrühe zusammen. Verwende beispielsweise Gemüse oder Kräuter wie

    • Fenchel     
    • Lauchzwiebeln
    • Schnittlauch
    • Thymian
    • Sellerie
    • usw.

Verwende jedes Mal einen sauberen Löffel, damit so wenig Keime wie möglich in das Glas kommen. So sollte die selbstgemachte Gemüsebrühe etwa drei Monate im Kühlschrank haltbar sein.

Brokkoli und verschiedene Kohlsorten würde ich dir nicht empfehlen, da diese vom Geschmack her sehr intensiv sind und den Rest übertönen würden.

Verwende beispielsweise ein leeres Pastasoßenglas und fülle es mit Wasser. Stelle es anschließend für ca. zwei-drei Minuten in die Mikrowelle bei 600 Watt. ACHTUNG: Nicht den Kunststoffdeckel mit in die Mikrowelle legen.

Wenn du Bio-Gemüse kaufst, lass die Schale gerne dran, denn dort befinden sich viele wichtige Nährstoffe, die du andernfalls runterschälen würdest. Hier habe ich einen Beitrag geschrieben, welche ungewöhnlichen Schalen du noch essen kannst und weshalb du eventuell auf Obst- und Gemüseschalen verzichten solltest.

Falls du noch nicht weißt, was du mit der Gemüsebrühe machen sollst? Schau dir das Rezept für ein veganes Linsencurry an. 

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept für eine selbstgemachte Gemüsebrühe. Ich würde mich freuen, wenn du mir auf Instagram und Facebook folgst! Zeige mir gerne deine Kreationen!

Ich koche einfache vegane Rezepte, die jeder leicht nachkochen kann. Ich habe drei Brüder und zwei von ihnen sind gelernte Köche. Gemeinsam denken wir uns vegane Rezepte aus. Ich hoffe du hast Spaß die Gerichte nachzukochen!

Andere Rezepte, die dich interessieren könnten: