Über mich

Hallo ihr Lieben,

ich bin Christin und ernähre mich seit Februar 2020 hauptsächlich vegan. Ich bin kein strikter Veganer, der überhaupt keine tierischen Produkte mehr zu sich nimmt. Ich koche ausschließlich vegan, aber wenn ich beispielsweise auf einen Geburtstag eingeladen bin und es dort einen Käsekuchen mit Ei und Milch gibt, dann esse ich den. Ich denke mir, bevor etwas weggeschmissen wird, esse ich es lieber auf.

Ich habe eine Leidenschaft für das Kochen entwickelt. Vermutlich, weil meine beiden Brüder gelernte Köche sind und wir viel zusammen gekocht haben. Ich weiß, dass es unglaublich schwer ist, sich neben seinen Verpflichtungen und im Alltag auch noch um das Thema „Was esse ich heute?“ zu kümmern. Es gibt unglaublich viele Rezepte, die superschnell gehen und für die man nicht ewig in der Küche stehen muss. Genau aus diesem Grund möchte ich euch einfach zeigen, wie schnell man Gerichte zubereiten kann, die dabei noch gesund und lecker sind.

Ich habe für ein großes Unternehmen gearbeitet und war dort als Abteilungsleiterin tätig. Ich habe mich nie wirklich mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Für mich sollte es immer schnell und praktisch sein, oft waren es einfach nur 5-Minuten-Terrinen und um noch etwas Gesundes zu essen, einen Apfel, super! Ich war gestresst, fühlte mich schwach und war einfach ausgelaugt. Erst als meine Brüder anfingen auch zu Hause zu kochen, änderte sich meine Sichtweise und ich setzte mich mit dem Thema auseinander. (Natürlich auch, weil sie jemanden brauchten, der das ganze Gemüse immer schnippelt!!)

Ich habe angefangen mich vegetarisch zu ernähren und ernähre mich seit kurzer Zeit hauptsächlich vegan. Natürlich war es erst mal eine komplette Umstellung für mich, für die ich erstmal Zeit brauchte und auch immer noch brauche. Eine Gewohnheit zu verändern ist anstrengend und dauert. Ich gucke bei jedem Lebensmittel auf die Zutatenliste, was ich vorher nicht tat. Nagut, bei Gemüse und Obst gibt’s da nicht viel zu sehen, aber beispielsweise bei Nudeln oder Brotaufstrichen. Ich liebe Milka-Schokolade, aber die fiel auch raus… Sushi? Geht auch nicht mehr… Gerade anfangs gab es oft schwierige Tage.

Aber seitdem ich mich pflanzlich ernähre, geht es mir gesundheitlich viel besser und ich fühle mich voller Energie. (Klar, hab ich auch mal einen schlechten Tag, versteht mich nicht falsch, gerade wenn ich an meine Milka-Schokolade denke.) Ich bereue die Entscheidung nicht und kann mich ja auch jederzeit wieder umentscheiden. Ich möchte euch auch nichts aufzwingen oder euch belehren. Ich zeige euch einfach ein paar leckere, schnelle Rezepte, die ihr auch kochen könnt, ob ihr nun Veganer, Vegetarier oder Fleischesser seid.

Gemeinsam mit meinen Brüdern kreieren wir schnelle, einfache und vegane Rezepte. Wir hoffen ihr habt Spaß und Freude unsere Rezepte nachzukochen. Zeigt uns gerne auf Instagram und Facebook eure Gerichte!