YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vegane Brokkolisuppe – 20-Minuten-Rezept

Wusstest du, dass der Hauptlieferant von Vitamin K grünes Gemüse ist? Vitamin K ist besonders fördernd für unsere Knochen und genau deshalb sollten wir auch immer wieder auf grünes Gemüse zurückgreifen und Brokkoli gehört zum beliebtesten Gemüse in Deutschland. Mein Bruder und ich haben uns ein Rezept für eine vegane Brokkolisuppe überlegt . Die vegane Brokkolisuppe ist wirklich leicht zu kochen und benötigt nicht viel Zeit in der Küche. Das Tolle an dem Rezept ist, dass du alle Zutaten in jedem kleinen Discounter finden solltest. Dieses Gericht ist günstig, gesund, schnell zu kochen und richtig lecker. Diese vegane Brokkolisuppe kannst du bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Achte dabei immer darauf, dass du jedes Mal einen neuen Löffel verwendest. Dadurch vermehren sich die Bakterien nicht allzu schnell.

Zutaten – vegane Brokkolisuppe

  • 1x Brokkoli (meistens 500g)
  • 2x Zwiebeln
  • 2x Knoblauch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml vegane Sahne/Milch
  • ½ Orange, ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • etwas Agavendicksaft

Zubereitungszeit

20 Minuten

Portionen:

4-6 Portionen

Anleitung – vegane Brokkolisuppe

  1. Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Auch den Strunk des Brokkolis verwenden und klein schneiden.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Strunk des Brokkolis ca. 3 Minuten anschwitzen.
  3. Den restlichen Brokkoli hinzugeben und weitere 3 Minuten anschwitzen.
  4. Gemüsebrühe und Sahne/Milch hinzugeben und mit Salz und Muskat würzen.
  5. Aufkochen lassen und anschließend ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Pürieren und nochmal mit Pfeffer, Agavendicksaft Orange und Zitrone würzen.

Tipps bei der Zubereitung – vegane Brokkolisuppe

  • Wenn du das Gericht zu Anfang mit Pfeffer würzt, wird es durch das längere Anbraten bzw. Anschwitzen immer schärfer.
  • Der Strunk des Brokkolis sollte so klein wie möglich geschnitten werden, da er relativ fest ist und längere Zeit braucht um gar zu werden.
  • Je kleiner du den Brokkoli schneidest, desto schneller ist die Suppe fertig.
  • Zitrone und Orange erst zum Schluss hinzugeben, da sonst wichtige Nährstoffe verloren gehen.
  • Statt Fertig-Gemüsebrühe kannst du auch selbstgemachte Gemüsebrühe verwenden. Dafür brauchst du auch gerade einmal nur 10 Minuten. Dadurch weißt du wirklich, was sich darin befindet und du nimmst keine Geschmacksverstärker zu dir.
  • Zwiebeln und Knoblauch musst du gar nicht so klein schneiden, da es anschließend alles püriert wird.
  • Je länger du alles pürierst, desto cremiger wird die Suppe.

Wissenswertes:

  • Wenn du etwas weniger Wasser oder vegane Sahne bzw. vegane Milch hinzu gibst, kannst du aus dieser Suppe auch eine Soße für Nudeln zubereiten. 
  • Neben Vitamin K enthält Brokkoli auch nennenswerte Mengen an Vitamin A, C sowie einige B-Vitamine.
  • Am Besten lagerst du frischen Brokkoli im Gemüsefach im Kühlschrank. Worauf du bei der Lagerung von Brokkoli und Gemüse noch achten solltest, erfährst du hier.
  • Tiefkühlbrokkoli eignet sich auch sehr gut für dieses Rezept.
  • Du kannst deinen frischen Brokkoli auch einfrieren. Allerdings solltest du darauf achten, dass du ihn vorher blanchierst. 

Wir hoffen, dass dir das Rezept für die vegane Brokkolisuppe gefällt! Wir würden uns freuen, wenn du uns bei deinen Kreationen verlinkst, falls du es nachkochen solltest. Jeden Sonntag laden wir ein neues Kochvideo hoch und wenn du uns auf Instagram, YouTube oder Facebook folgst verpasst du kein Rezept mehr und unterstützt uns dabei auch.

Ich koche einfache vegane Rezepte, die jeder leicht nachkochen kann. Ich habe drei Brüder und zwei von ihnen sind gelernte Köche. Gemeinsam denken wir uns vegane Rezepte aus. Ich hoffe du hast Spaß die Gerichte nachzukochen!

Andere Rezepte, die dich interessieren könnten: