YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veganes Blumenkohlcurry | 5 Zutaten + 4 Gewürze

Schön, dass du da bist! Dieses Mal zeige ich dir, wie man sich ein veganes Blumenkohlcurry zubereiten kann. Das Rezept ist relativ günstig und total gesund. Mein Bruder und ich haben uns dieses Gericht überlegt und das kannst du dir in gerade einmal 35 Minuten zubereiten! Das Tolle ist, dass du dieses Gericht auch mit anderem Gemüse variieren kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit Brokkoli oder Möhren? Nimm gerne das Gemüse, das du möchtest.

Zutaten | Veganes Blumenkohlcurry:

  • ½ Blumenkohl
  • 2-3 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 gehäufte TL Currypaste deiner Wahl
  • Salz, Pfeffer, ½ Zitrone, 1 Stück Ingwer oder Ingwerpulver
  • ca. 800 ml Wasser oder Gemüsebrühe

Portionen:

4 Portionen

Zubereitungszeit:

35 Minuten

Anleitung | Veganes Blumenkohlcurry:

  1. Zwiebeln und Knoblauch sehr klein schneiden.
  2. Blumenkohl und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Öl in einem Topf geben und Zwiebeln und Knoblauch ungefähr 3-5 Minuten anschwitzen.
  4. Blumenkohl und Kartoffeln hinzugeben.
  5. 2 gehäufte TL Currypaste hinzugeben und gut umrühren, sodass das ganze Gemüse mit Currypaste bedeckt ist.
  6. Wasser/Gemüsebrühe hinzugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen, gelegentlich dabei umrühren.
  7. Nach 15 Minuten den Ingwer und die Zitrone hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipps bei der Zubereitung:

  • Verwende gerne auch Kokosmilch, dadurch bekommst du eine schön cremige Soße.
  • Keine Lust zu die Kartoffeln zu schälen? Kein Problem, geht mir auch so. Wenn du Bio-Kartoffeln kaufst, dann kannst du die Schale problemlos mitessen. Hier kannst du mehr über dieses Thema lesen.
  • Nimm immer gerne etwas mehr Knoblauch. Knoblauch ist total gesund und ein absoluter Geschmacksträger. Wusstest du…wenn der Knoblauch sehr frisch ist, dann riechst du anschließend überhaupt nicht danach! Falls doch, dann iss einfach ein kleines Stück Ingwer, ist zwar sehr scharf, aber dadurch geht der Geschmack im Mund weg.
  • Falls du keine Currypaste hast, dann kannst du auch einfach Currypulver und Kurkuma nehmen. Das schmeckt dann im Geschmack später nicht so intensiv, aber das wäre eine tolle Alternative.
  • Weißt du, was zu diesem veganen Blumenkohlcurry passen würde? Veganes Naanbrot, das du dir in 10 Minuten zubereiten kannst.

Wissenswertes:

  • Blumenkohl enthält nennenswerte Mengen von Vitamin K, Folsäure und Vitamin C. Kohlgemüse enthält generell sehr viel Vitamin K. Aber wusstest du, dass Blumenkohl sogar mehr Vitamin C enthält als Zitronen? 
  • Achte beim Kauf von Blumenkohl, dass die Blätter schön grün sind. Du kannst ihn bis zu 7 Tage problemlos im Kühlschrank lagern. Was du noch alles so im Kühlschrank lagern solltest, kannst du hier lesen.
  • Wusstest du, dass Brokkoli sogar noch mehr Vitamin C enthält?
  • Kennst du den Romanesco? Dieses Kohlgemüse ist eine Kreuzung zwischen Brokkoli und Blumenkohl.
  • Es gibt auch farbigen Blumenkohl wie beispielsweise violett. Falls du die Möglichkeit hast, dann greife immer auf den farbigen Blumenkohl zurück. Die Farbe verrät, dass sich in diesem Blumenkohl ein höherer Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen befindet.

Falls dir das Rezept für das vegane Blumenkohlcurry gefällt, würden wir uns total freuen, wenn du uns ein Feedback gibst. Schreib gerne bei Instagram, Facebook, YouTube oder Pinterest. Ich versuche mit meinem Bruder zusammen einfache vegane Rezepte zu kochen, weil wir der Meinung sind, dass man kein Profikoch sein muss, um sich gesund zu ernähren. Wir versuchen die vegane Küche etwas näher zu bringen und lernen selber noch sehr viel dabei. Ich selbst ernähre mich hauptsächlich vegan seit 9 Monaten (wir haben gerade Dezember 2020, wann auch immer du das lesen solltest :D) Es gibt immer wieder neue Dinge, die ich dabei entdecke, ob es nun Hefeflocken, Leinsamen oder Ei-Ersatz ist. Wir freuen uns, wenn du das nächste Mal wieder dabei bist! Bis dahin bleib gesund.

P.s. Das Wasser habe ich jetzt nicht als Zutat dazu gezählt.

Ich koche einfache vegane Rezepte, die jeder leicht nachkochen kann. Ich habe drei Brüder und zwei von ihnen sind gelernte Köche. Gemeinsam denken wir uns vegane Rezepte aus. Ich hoffe du hast Spaß die Gerichte nachzukochen!

Andere Rezepte, die dich interessieren könnten: